jeden Montag (seit Mai 2013) in Krefeld-Uerdingen: Montagslesung für die Eröffnung eines Bürgerhauses/Quartierszentrums mit städtischer Medienausleihe

Der Arbeitskreis „Erhalt Bücherei Uerdingen“ setzt sich mit den Montagslesungen für die Eröffnung eines Bürgerhauses / Quartierszentrums mit städtischer Medienausleihe ein.

Seit der Schließung und trotz der Räumung der Uerdinger Bücherei im Mai 2013 fanden 357 Montagslesungen bis auf 6 Wochen Corona-Unterbrechung vom 23. März 2020 bis 27. Mai 2020 einschließlich ununterbrochen an jedem Montag jeweils von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr vor der Uerdinger Bücherei, Am Marktplatz 5 in Krefeld-Uerdingen bei jeder Witterung statt.

Zu den Lesungen kommen zwischen 15 und fast 70 Personen. Jede Lesung beginnt mit dem gemeinsamen Singen einer Strophe des Liedes „Die Gedanken sind frei“ und endet mit den drei umgedichteten Strophen auf die Uerdinger Bücherei. Außer den Vorlesenden zu lauschen, werden aktuelle Informationen zur Bücherei ausgetauscht. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Link zur Internetseite des Arbeitskreises Erhalt Bücherei Uerdingen

Arbeitskreismitglied Susanne Tyll im Gespräch über die Montagslesungen mit der WZ: Link zum Online-Artikel am 3. September 2019

Dortmunder Seminar: Wohnberatung bei Menschen mit Schlaganfall oder Parkinsonscher Krankheit, 17. Juni 2020

10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Susanne Tyll

Erfolgreiche Wohnberatung setzt voraus, Kenntnisse über Verlauf und Therapie spezieller Erkrankungen zu haben: Schlaganfall und Parkinson-Krankheit sind Erkrankungen des Nervensystems. Während ein Schlaganfall meist plötzlich eintritt, ist Parkinson eine eher schleichende Erkrankung.

Auf einen Schlaganfall können diverse Symptome verschiedenen Schweregrades folgen: Neben Sprach- und Sprachverständnisstörungen, Sehstörungen, Lähmungen und Taubheitsgefühlen, die typischerweise nur eine Körperhälfte betreffen, können auch ein plötzlich einsetzender, starker Schwindel, Gangstörungen auftreten.

In den nächsten 20 Jahren ist mit einer Verdopplung der an Parkinson-Krankheit erkrankten 300.000 Menschen ist zu rechnen. Deutlich mehr (ältere) Menschen haben einzelne Symptome wie Bewegungsverlangsamung, Gleichgewichtsstörungen, Muskelsteifheit und Tremor.
Ziel der Qualifizierung:

Kennenlernen der Ursachen und Therapien sowie Möglichkeiten von Anpassungsmaßnahmen bei Menschen mit Schlaganfall und Morbus Parkinson

Achtung: Dieses Seminar ist von der Architektenkammer NRW nicht als Fortbildung für (Innen-)Architekten/Architektinnen anerkannt.

zum Anmeldeformular und Kosten