Von der Barrierefreiheit zum Inklusiven Design

Mittwoch, 22. April 2020
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Nach Erläuterung der 10 Gebote der Barrierefreiheit, der Erklärung von Barcelona zum Thema „Die Stadt und die Behinderten“ werden der gesetzliche Rahmen in Deutschland zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen dargestellt, insbesondere die aktuellen Entwicklungen durch die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention.

Mögliche Mobilitätshemmnisse von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und unterstützende Maßnahmen für die verschiedenen Personengruppen und die Prinzipien für Inklusives Design und barrierefreie Produkte werden diskutiert:

  • breite Nutzbarkeit
  • Flexibilität der Nutzung
  • einfache und intuitive Bedienung
  • sensorisch wahrnehmbare Informationen
  • niedriger körperlicher Aufwand
  • Größe und Platz für Benutzer*innen

Ziel der Qualifizierung
Kennenlernen Inklusiven Designs, verschiedener Behinderungsformen, Barrierearten, möglicher Mobilitätseinschränkungen und unterstützender Maßnahmen, gesetzlicher Rahmenbedingungen, sowie Kooperationsmöglichkeiten vor Ort

zum Anmeldeformular und Kosten