Einführungsveranstaltung für neue Wohnberater*innen

Mittwoch, den 28.08.2024
10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Susanne Tyll

Wohnberatung ist ein wesentlicher Baustein, um dem Wunsch der meisten älteren Menschen nach möglichst langem Verbleib in der eigenen Häuslichkeit gerecht zu werden. Bei dieser Einführungsveranstaltung werden folgende Themen angesprochen:

  • Was ist Wohnungsanpassung?
  • Die Ratsuchenden
  • Der Beratungsprozess
  • Baukonstruktive Grundlagen
  • Konkrete technische Hilfen und deren Finanzierung
  • Praxisbeispiele, Tipps und Tricks

Grundlage sind Fragen und Fälle aus der Praxis.
Außerdem werden Materialien, Broschüren und Arbeitshilfen vorgestellt und deren Einsatz in der Wohnberatung diskutiert.

Ziel der Qualifizierung
Grundkenntnisse in den Bereichen: Wohnungsanpassung und Ratsuchende, Finanzierung und Ratsuchende.

zum Anmeldeformular und Kosten

“Nicht mehr wegzudenken” – Öffemtlichkeit und Vernetzung in der Wohnberatung

Mittwoch, 5. Juni 2024
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung  sind wesentliche Bausteine zur Verankerung der Beratungsstelle in der Gemeinde, der Stadt bzw. dem Kreis, nicht nur um das Angebot bekannt zu machen, sondern auch, um bei allen anderen Fachleuten und Institutionen als die Beratungsstelle für alle Fragen des Wohnens präventiv, im Alter, bei Mobilitätseinschränkungen, Pflegebedarf und / oder Demenz bekannt zu sein.

Anhand vorhandener Materialien (bitte die Broschüren und Faltblätter der Beratungsstelle mitbringen!) wird über Erstellung von Materialien und deren Einsatz gesprochen.

Vernetzung spielt eine zentrale Rolle in der Arbeit aller Wohnberatungsstellen. Sie ist wichtig für die Unterstützung der täglichen Arbeit, die Weiterfinanzierung, aber auch, wenn trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit die Ratsuchenden ausbleiben.

 

Ziele der Qualifizierung

Vorstellung der vorhandenen überwiegend kostenfreien Materialien zu Wohnberatung; auch nach der Pandemie: Tipps für das Erstellen eigenen Materials, Aufzeigen von Vernetzungsmöglichkeiten, Verankerung der Beratungsstelle im Stadtteil, der Gemeinde oder in den Quartieren

zum Anmeldeformular und Kosten

Wohnzimmer und Schlafzimmer – Technische Möglichkeiten der Wohnungsanpassung

Mittwoch, 15. Mai 2024
10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Susanne Tyll

Besonders das Wohnzimmer kann viele unterschiedlichen Funktionen erfüllen: sich wohl fühlen, im Lieblingssessel sitzen, sich ausruhen und Mittagsschläfchen halten, unterhalten, Fernsehen, Radio hören, lesen, Besuch empfangen und sich treffen, aber auch Raum zum Aufenthalt bei Krankheit und/oder Unwohlsein.
Das Schlafzimmer erfüllt neben der Funktion des Schlafens auch die Funktion des Krankenzimmers.
An diesem Tag werden neben grundsätzlichen Betrachtungen u. a. folgende Aspekte thematisiert:

  • Bedeutung unterschiedlicher Raumfunktionen bei der Wohnungsanpassung
  • Merkmale eines barrierearmen Wohnzimmers
  • Merkmale eines barrierearmen Schlafzimmers
  • Anpassungsbeispiele aus der Praxis

Ziel der Qualifizierung
Konkrete Hilfen für die praktische Arbeit bei der Wohnungsanpassung in Wohn- und Schlafzimmer, Austausch mit den Anwesenden über Erfahrungen bei der Umsetzung

zum Anmeldeformular und Kosten