Im Quartier bleiben – Altengerechte/inklusive Wohnumfeld und Quartiersgestaltung

Mittwoch, 6. Mai 2020
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Die meisten Menschen wollen so lange wie möglich im vertrauten Umfeld wohnen bleiben. Welche Maßnahmen im Quartier/Viertel/Sozialraum – auch im ländlichen Raum – sind notwendig und möglich? Wie können diese herausgefunden und umgesetzt werden? Was können Wohnberatungsstellen zur Quartiersgestaltung beitragen?
Beispielhafte Modelle und Wohnprojekte in NRW und über die Landesgrenzen hinaus werden vorgestellt.
Zur Wohnumfeldgestaltung werden u.a. die Ergebnisse von Befragungen (älterer) Menschen über ihre Bedürfnisse im Quartier vorgestellt und diskutiert und verschiedene konkrete Maßnahmen der Quartiersgestaltung bzw. -anpassung vorgestellt, die durch aktive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht bzw. erleichtert wurden.

Ziel der Qualifizierung
Kennenlernen vorhandener Angebote zum Wohnen, im Bereich haushaltsnaher Dienstleistungen sowie Maßnahmen der inklusiven Quartiersgestaltung

zum Anmeldeformular und Kosten

 

Von der Barrierefreiheit zum Inklusiven Design

Mittwoch, 22. April 2020
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Nach Erläuterung der 10 Gebote der Barrierefreiheit, der Erklärung von Barcelona zum Thema „Die Stadt und die Behinderten“ werden der gesetzliche Rahmen in Deutschland zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen dargestellt, insbesondere die aktuellen Entwicklungen durch die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention.

Mögliche Mobilitätshemmnisse von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen und unterstützende Maßnahmen für die verschiedenen Personengruppen und die Prinzipien für Inklusives Design und barrierefreie Produkte werden diskutiert:

  • breite Nutzbarkeit
  • Flexibilität der Nutzung
  • einfache und intuitive Bedienung
  • sensorisch wahrnehmbare Informationen
  • niedriger körperlicher Aufwand
  • Größe und Platz für Benutzer*innen

Ziel der Qualifizierung
Kennenlernen Inklusiven Designs, verschiedener Behinderungsformen, Barrierearten, möglicher Mobilitätseinschränkungen und unterstützender Maßnahmen, gesetzlicher Rahmenbedingungen, sowie Kooperationsmöglichkeiten vor Ort

zum Anmeldeformular und Kosten

Finanzierung von Maßnahmen der Wohnungsanpassung

Mittwoch, 18. März 2020
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Die Finanzierung von Maßnahmen der Wohnungsanpassung ist ein komplexes Thema. Gute Beratung setzt die Kenntnis der entsprechenden Grundlagen und Regelungen der folgenden Gesetze und deren Zusammenhänge voraus:

  • SGB V (Krankenversicherung)
  • SGB XI (Pflegeversicherung), PSG II
  • SGB XII mit Eingliederungshilfe, Hilfe in besonderen Lebenslagen, Altenhilfe, Hilfen zur Gesundheit, Hilfe zur Pflege
  • Bundesversorgungsgesetz incl. Kriegsopferfürsorge
  • SGB VII (gesetzliche Unfallversicherung)
  • SGB VI (gesetzliche Rentenversicherung)
  • SGB III (Arbeitsförderung)
  • SGB IX (Gesellschaftliche Teilhabe)
  • KfW-Mittel “Altersgerecht Umbauen”
  • Landesregelungen, insbesondere Modernisierungsförderung NRW
  • steuerliche Vergünstigungen und Stiftungen

Ziel der Qualifizierung
Kennenlernen der verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten von Maßnahmen, Austausch mit den Anwesenden über Erfahrungen bei der Umsetzung

zum Anmeldeformular und Kosten