Wohnungsanpassung und andere Hilfen für Menschen mit Demenz

Mittwoch, den 11. Dezember 2024
10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Susanne Tyll

Die zunehmende Zahl von Menschen mit dementiellen Erkrankungen und die häufige Unsicherheit im Umgang mit ihnen machen den Ausbau von Hilfen für diesen Personenkreis und deren Unterstützungspersonen notwendig. Auch in der Wohnungsanpassung bei dementiell veränderten Menschen sind einige Besonderheiten zu beachten, auf die im Rahmen dieser Veranstaltung u.a. anhand konkreter Beratungsbeispiele und zahlreicher Fotos besonders eingegangen werden soll. Folgende Aspekte werden beleuchtet:

  • Was ist Demenz?
  • Umgang mit Demenz
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?
  • Rolle und Situation der Angehörigen
  • Spezielle Maßnahmen in der Wohnung (Sicherheit, Orientierung etc.)

Ziel der Qualifizierung
Kenntnisse zu Fragen der Demenz, des Umganges, der Unterstützungsmöglichkeiten, spezieller Anpassungsmaßnahmen und Austausch der Teilnehmer*innen über Erfahrungen mit Menschen mit Demenz

zum Anmeldeformular und Kosten

Die Küche – Technische Möglichkeiten der Wohnungsanpassung

Mittwoch, 27. November 2024
10.00 – 17.00 Uhr
Referent*in: Gerhard Stratmann und Susanne Tyll

Die Küche erfüllt unterschiedliche Funktionen, die teilweise anderen Räumen zugeordnet werden: Kochen, Essen, Wohnen, sich wohl fühlen, Zeitung lesen, sich treffen und vieles mehr.

An diesem Tag werden neben grundsätzlichen Betrachtungen u. a. anhand konkreter Beratungsfälle und praktischer Übungen folgende Fragen angesprochen:

  • Die Küche – ein zentraler Ort in der Wohnung
  • Merkmale eine altengerechter Küchen
  • Merkmale eine behinderungsgerechter Küche
  • verschiedene Geräteausführungen
  • technische Lösungsmöglichkeiten
  • Umbaubeispiele aus der Praxis
  • Lösungsmöglichkeiten bei Miniküchen
  • Anfertigung von Skizzen
  • Kosten
Ziel der Qualifizierung

Konkrete Hilfen für die praktische Arbeit bei der Wohnungsanpassung in der Küche, Grundlagen für Termine mit Handwerk und technischen Berufen

zum Anmeldeformular und Kosten

Chancen und Möglichkeiten von Wohnberatung durch Case Management

Mittwoch, 13. November 2024
10.00 – 17.00 Uhr
Referentin: Susanne Tyll

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Praxis der Wohnberatung.

Was ist Case Management? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Case Management in der Wohnberatung? Bei welchen Fällen ist es sinnvoll, Kooperationspartner*innen “mit ins Boot zu ziehen”?
Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? Welche Probleme können während des Beratungsprozesses und in der Begleitung der Maßnahme auftreten? Wo sind auch Grenzen in der Arbeit der Wohnberatung? Wann ist die Kontaktaufnahme zum Psychosozialen Dienst oder zu anderen Beratungsstellen notwendig? Was können Wohnberater*innen tun, wenn die Interessen der beteiligten Personen gegensätzlich sind?

Diese und weitere Fragen werden anhand konkreter Beratungsbeispiele (bitte mitbringen!) aus der Praxis bearbeitet.

Ziele der Qualifizierung
Chancen und Möglichkeiten der eigenen Beratungsstelle kennenlernen; Austausch mit anderen in der Wohnberatung Tätigen; Vergrößerung der Möglichkeiten, Erweiterung der Grenzen der Arbeit

zum Anmeldeformular und Kosten