Finanzierung von Maßnahmen der Wohnungsanpassung

Mittwoch, 9. Oktober 2019
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

Die Finanzierung von Maßnahmen der Wohnungsanpassung ist ein komplexes Thema. Gute Beratung setzt die Kenntnis der entsprechenden Grundlagen und Regelungen der folgenden Gesetze und deren Zusammenhänge voraus:

  • SGB V (Krankenversicherung)
  • SGB XI (Pflegeversicherung), PSG II
  • SGB XII mit Eingliederungshilfe, Hilfe in besonderen Lebenslagen, Altenhilfe, Hilfen zur Gesundheit, Hilfe zur Pflege
  • Bundesversorgungsgesetz incl. Kriegsopferfürsorge
  • SGB VII (gesetzliche Unfallversicherung)
  • SGB VI (gesetzliche Rentenversicherung)
  • SGB III (Arbeitsförderung)
  • SGB IX (Gesellschaftliche Teilhabe)
  • KfW-Mittel “Altersgerecht Umbauen”
  • Landesregelungen, insbesondere Modernisierungsförderung NRW
  • steuerliche Vergünstigungen und Stiftungen

Ziel der Qualifizierung
Kennenlernen der verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten von Maßnahmen, Austausch mit den Anwesenden über Erfahrungen bei der Umsetzung

zum Anmeldeformular und Kosten

Möglichkeiten und Grenzen der Wohnberatung

Mittwoch, den 25. September 2019
10.00 – 17.00 Uhr
Susanne Tyll

„Das steht schon immer hier“, „Das geht schon noch“, Das lohnt sich nicht mehr“, solche und ähnliche Sätze kennzeichnen die Schwierigkeiten des Beratungsprozesses in der Wohnberatung. Auf die Vorschläge der Wohnberater*innen können das Festhalten am Gewohnten, die Scheu vor Dreck oder die Sorge vor zu großen Ausgaben oder Überforderung bei Ratsuchenden und dazu manchmal abweichende Interessen der Angehörigen treffen – eine Herausforderung!

Es gilt mit den Ratsuchenden mögliche Änderungen zu diskutieren, auch Angehörige und Pflegedienste zu beteiligen und bei der Umsetzung der Maßnahmen so viel wie nötig zu unterstützen.

Gearbeitet wird anhand konkreter Beratungsfälle, auch bezogen auf die Unabhängigkeit der Beratung: keine Empfehlung von Handwerksbetrieben. Bitte Beratungsfälle mitbringen!

Ziel der Qualifizierung
Austausch anhand konkreter Beratungsfälle über unterschiedliche Herangehensweisen an Beratungssituationen, Möglichkeiten und Grenzen der Wohnberatung und persönliche Strategien zum Umgang damit

zum Anmeldeformular und Kosten

Flur, Treppe, Rampe, Außenbereich – Technische Maßnahmen der Wohnungsanpassung

Mittwoch, 4. September 2019
10.00 – 17.00 Uhr
Referentinnen: Ulla Trumann, Dipl. Ing. Innenarchitektin, und Susanne Tyll

Die Bereiche Hauseingang, Flur, Balkon/Terrasse, Außenanlagen sowie Treppen und Rampen werden anhand praktischer Fallbeispiele genau unter die Lupe genommen:

  • häufige Probleme
  • Vorstellung verschiedener Treppenformen
  • Merkmale altersgerechter Treppen
  • Aufmass einer Treppe (Vorbereitung für den Einbau eines Treppenliftes)
  • Vorstellung verschiedener Rampenformen
  • Merkmale behindertengerechter Rampen
  • Erstellung eines Aufmasses, Errechnen der Steigung, Skizzenerstellung
  • Hauszugangsbereich: Haus- und Wohnungstür, Flur, Gegensprechanlage, Beleuchtung, elektrische Türöffner
  • Balkon- bzw. Terrassenübergang
  • Kosten

Ziel der Qualifizierung

Konkrete Hilfen für die praktische Arbeit bei der Wohnungsanpassung in den genannten Bereichen; Grundlagen für Termine mit Handwerk und technischen Berufen

zum Anmeldeformular und Kosten